Bautagebuch

4. November 2019

Wehrtore schützen die Tunnel

Wehrtor mit Bauarbeiter GWA Oktober 2019 © A. Reetz-Graudenz

Auf ihrem Weg vom U-Bahnhof Rotes Rathaus zum U-Bahnhof Museumsinsel werden die Bahnen in Zukunft sowohl die Spree als auch den Spreekanal unterqueren. Damit dort auch im allergrößten Notfall alles dicht bleibt, sind die Tunnel zwischen der Gleiswechselanlage und dem Bahnhof Musemsinsel mit sogenannten Wehrtoren ausgestattet.

Diese aus Stahl gefertigten Tore sind 4,60 Meter hoch und fünf Meter breit. Mit einer Dicke von 50 Zentimetern und einem Gewicht von zehn Tonnen je Tor können sie auch den größten Wassermassen standhalten. Sollte es zu einem Wassereinbruch im Tunnel kommen, fahren die Tore innerhalb von drei Minuten herunter und verhindern so, dass das Wasser andere Bereiche flutet.

Weitere Bilder

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.