Bautagebuch

22. August 2019

Über den Gleisen Unter den Linden

Rabitzdecke UdL August 2019 © A. Reetz-Graudenz

Der U-Bahnhof Unter den Linden sieht an vielen Stellen schon fast fertig aus.  Hiervon können sich die Fahrgäste der U6 täglich überzeugen. Anders als am U6-Bahnsteig ist über und hinter den Gleisen der zukünftigen U5 aber noch Einiges zu tun. Dem Architektenentwurf von Prof. Axel Oestreich gemäß wird der Gleisbereich mit einer Rabitzdecke, oder auch Drahtputzdecke, abgehängt: Insgesamt werden auf einer Fläche von 2.080 m² rund 146 Tonnen Putz aufgetragen.

Als erster Schritt wurde hierfür die Unterkonstruktion an die Decke montiert. Da sie der Druck- und Sogwirkung von einfahrenden Zügen standhalten muss, wurden dafür Tausende Halfenschienen an dynamisch belastbaren Klebeankern über Kopf montiert. Derzeit werden Stahldrähte und Streckmetall an der Unterkonstruktion angebracht, auf die anschließend der Beton gespritzt wird.

Weitere Bilder

Tags

Archive zum Bautagebuch

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.