Bautagebuch

2. September 2013

Erste Spreeunterquerung erfolgreich

Die Tunnelvortriebsmaschine Bärlinde hat die Spree sicher unterquert und die erste Röhre unter der Spree vollständig ausgebaut. Damit ist ein weiterer Schritt für den Lückenschluss U5 gemeistert worden.

Mit einer Tunnellänge von inzwischen circa 170 Metern befindet sich Bärlinde nun unter dem Humboldtforum und unter der alten Betonwanne des Palastes der Republik.

Nun wird Bärlinde erst einmal einer gründlichen Reinigung unterzogen. Sämtliche der für die Spreeunterquerung eingesetzten Komponenten und Aggregate werden gesäubert. Gleichzeitig wird der Aushub auf Schiffe verladen und neue Tübbinge werden geliefert.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.