Bautagebuch

22. Februar 2018

Die Eiszeit hat begonnen!

MUI - Aussteifungen der Tübbingröhre mit Messtechnik © Reetz-Graudenz

Nach einer nervenaufreibenden Bohrkampagne und ausführlichen Vorbereitungen, ist es nun endlich soweit: Die Vereisungsanlage läuft und soll - ohne Komplikationen - innerhalb von 80 Tagen einen 28.000 Kubikmeter großen Frostkörper entstehen lassen, um anschließend einen ca. 105 Meter langen Tunnel graben zu können.

Doch bis dahin heißt es die Anlage zu warten und sicherzustellen, dass die gewünschte Kühlleistung abgerufen wird. Die vorinstallierte Messtechnik soll dabei helfen, die richtigen Temperaturen an den richtigen Stellen zu erhalten. Ob die Vereisung ein Erfolg war, werden wir erst zum Schluss sehen können, wenn der bergmännische Vortrieb vorangeht. 

Weitere Bilder

Tags

Archive zum Bautagebuch

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.