Bautagebuch

7. April 2014

Bärlinde lässt den Spreekanal hinter sich

BTB_Spreekanal_07042014 © Martin Stefke

Heute hat die Tunnelvortriebsmaschine Bärlinde den Spreekanal südlich der Schlossbrücke sicher unterquert. Damit hat sie die erste von zwei Tunnelröhren unter beiden Armen der Spree erfolgreich hergestellt.

Als nächstes wird sie nun die Kommandantur passieren, die Baugrube Museumsinsel-West durchfahren und so auf ihre unterirdische Spur Unter den Linden entlang einschwenken.

Rückblick: Nachdem Bärlinde im Juni 2013 gestartet war, unterquerte sie im Spätsommer 2013 die Spree. Im Herbst 2013 musste sie dann eine Pause vor der Baugrube Museumsinsel-Ost einlegen. Ende März 2014 setzte sie ihren Weg und ihre Arbeit an der nördlichen Tunnelröhre des Lückenschluss U5 fort.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.