Bautagebuch

1. April 2014

Archäologen vom Landesdenkmalamt kehren auf die Baustelle Berliner Rathaus zurück

BTB_archäologische Funde_01042014 © PRG U5/Maik Kopsch

Seit heute sind wieder archäologische Grabungen auf der Baustelle für den zukünftigen U-Bahnhof Berliner Rathaus zu beobachten. Die Archäologen vom Landesdenkmalamt setzen damit ihre 2010 begonnenen Arbeiten fort und untersuchen den Teil an der Spandauer Straße, der bisher für U5-Bauleute und Archäologen nicht zugänglich war. Bei den bisherigen Grabungen wurden große Teile des alten Berliner Rathauses sowie zahlreiche Fundstücke zutage gefördert. Die U5-Bauleute geben damit den Geschichtsexperten die Möglichkeit, eventuell weitere Fundstücke aus dem Umfeld des alten Berliner Rathauses zu sichern und für die Nachwelt zu erhalten.

Aufgrund von Leitungsumverlegungsarbeiten und um den Verkehr aufrecht zu erhalten, konnte der Bereich an der östlichen Spandauer Straße bisher nicht bearbeitet werden. Nach dem Ende der archäologischen Grabungen wird hier der Verbindungstunnel zwischen dem künftigen U-Bahnhof Berliner Rathaus und der Gleiswechselanlage (momentan der Startschacht für den Tunnelvortrieb) am Marx-Engels-Forum entstehen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.