Bautagebuch

9. November 2015

Abschnittsweise Sperrung des Boulevard Unter den Linden wegen Vereisungsmaßnahmen

U5-Produktlogo mit Claim für Menü

Am heutigen Montagmorgen wurde der nördliche Straßenabschnitt zwischen Wilhelm- und Schadowstraße auf dem Boulevard Unter den Linden in Richtung Brandenburger Tor voll gesperrt, um eine vorsorgliche Vereisungsmaßnahme im Bereich des Stationsbauwerks U-Bahnhof Brandenburger Tor vorzunehmen. Nach jetziger Einschätzung werden die Sperrung und die damit verbundenen Verkehrseinschränkungen für circa zwei Wochen notwendig sein.
Die Sperrung ist mit den zuständigen Behörden abgestimmt.

Bei dieser Maßnahme handelt es sich um eine zusätzliche präventive Vereisung des Bodens, da im Bereich zwischen der Stationsbauwand und Teilen der Tunnelvortriebsmaschine eine erhöhte Feuchtigkeit festgestellt wurde. Da es technisch nicht möglich ist, die Vereisung dieser Fläche aus dem Tunnel heraus unterirdisch durchzuführen, muss die Vereisung von der Oberfläche her ausgeführt werden.

Der U-Bahnhof Brandenburger Tor und der neue Tunnel der U5-Verlängerung sind nicht betroffen. Auch auf die umliegenden Gebäude hat dies keine Auswirkungen.

Die Buslinien TXL und 100 werden wie folgt umgeleitet:
Unter den Linden rechts in die Neustädtische Kirchstraße, dann links in die Dorotheenstraße, danach fahren beide Linien weiter planmäßig. Die Haltestelle S+U-Bahnhof Brandenburger Tor entfällt. Wir empfehlen den Zustieg an der Haltestelle Unter den Linden/Friedrichstraße.

Die U-Bahnlinie 55 sowie die S-Bahnlinien 1, 2 und 25 fahren wie gewohnt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.