Bautagebuch

30. Juni 2017

Wiedereröffnung des Uferwegs zum Nikolaiviertel

Wiedereröffnung Uferweg 2017 © A. Reetz-Graudenz

Seit heute ist der östliche Uferweg entlang der Spree zwischen Nikolaiviertel und Karl-Liebknecht-Straße dauerhaft geöffnet. Der U5-Bauhafen ist erfolgreich zurückgebaut. Der Uferweg war seit dem Jahr 2012 auf einer Länge von ca. 90 Metern zwischen dem Schiffsanleger Nikolaiviertel und der Rathausstraße geschlossen, da hier der U5-Bauhafen angelegt wurde. Über den U5-Bauhafen wurden zunächst die tonnenschweren Einzelteile der Tunnelvortriebsmaschine „Bärlinde“ angeliefert. Während des Tunnelvortriebs wurde der gesamte Abraum, circa 250.000 Tonnen Boden- und Baumaterial, per Schiff über die Spree abtransportiert. Das ersparte ca. 8.900 Lkw-Fahrten durch Berlins Mitte. Entsprechend Planfeststellungsbeschluss wurde der Hafen seit Februar 2017 zurückgebaut. Nun freuen wir uns, dass nicht nur die Anwohner des Nikolaiviertels, sondern auch alle Besucherinnen und Besucher Berlins direkt an der Spree entlang gehen können. Zum Beispiel zu unserem Infowaggon!

Weitere Bilder

Tags

Archive zum Bautagebuch