Bautagebuch

13. November 2018

Museumsinsel: Deckenbewehrung im Laviniatunnel

MUI Ost Bewehrungskorb © A. Reetz-Graudenz

Seitdem im Juli 2018 der Durchbruch im "Laviniatunnel" zwischen der Hauptbaugrube Ost und West am U-Bahnhof Museumsinsel geschafft wurde, müssen Sohle und Decke des Mittelstollens betoniert werden. Erst wenn die Betonagen hier abgeschlossen sind und zudem über 150 Stahlstützen eingebracht wurden, lässt die Statik es zu, dass der nächste entscheidende Schritt im Zuge des Rohbaus gemacht wird: Dann erfolgt noch einmal bergmännischer Vortrieb, erfolgt das Aufbrechen der Seitenstollen. 

Da in der Baugrube kein Platz zum Flechten der Bewehrung ist - die Hauptbaugrube Ost ist nur rund 710 Quadratmeter groß -, werden die10 x 6 Meter großen Bewehrungskörbe an der Oberfläche fertiggestellt und durch die Andienöffnung eingehoben. Dies erfordert höchste Konzentration des Kranführers! Denn wegen der Maße der Andienöffnung muss der Bewehrungskorb leicht gekippt werden, damit er schadlos durch die Öffnung passt. 

In der Baugrube wird der 20 Tonnen schwere Bewehrungskorb auf den Schalwagen gesetzt, der auf Schienen in den Tunnel gefahren werden kann. An der Stelle, wo der nächste Block betoniert wird, wird er befestigt und hydraulisch nach oben gefahren. 16 Stahlstützen pro Block sichern jeden Abschnitt. Diese so genannten "Primärstützen" werden nach Aufbruch der Seitenstollen wieder abgebaut und durch die vom Architekten vorgesehenen Natursteinstützen ersetzt. So weit ist es aber noch nicht - erst muss der Rohbau fertig werden. 

Wenn Sie Interesse haben, sich persönlich ein Bild vom U-Bahnhof Museumsinsel zu machen, könnten Sie dies am 4.12.2018 tun: Die Baufirma Implenia lädt an diesem Datum zur alljährlichen Barbarafeier. Den Beginn macht ein Gottesdienst in der Marienkirche um 11 Uhr, im Anschluss wird der Tunnel unten in der Hauptbaugrube Ost gesegnet.  

Weitere Bilder